Ausstiegsarbeit aus der extremen Rechten als professionelle Soziale Arbeit

Ausstiegsarbeit ist aus der Sicht der BAG-Ausstieg professionelle Soziale Arbeit – zivilgesellschaftlich, langfristig angelegt mit einem klaren Mandat für Klient*innen und kritischem Blick auf gesellschaftliche Gründe und Auswirkungen von extrem rechter Ideologie und Gewalt. Ein Beitrag von Tobias Lehmeier.

Ausstiegsarbeit aus der extremen Rechten als professionelle Soziale Arbeit Weiterlesen

Extremismusprävention und Ausstiegsarbeit: Ein alter und neuer Auftrag für die Soziale Arbeit!

Dr. Harald Weilnböck im Interview mit Mira Schwarz – In Anknüpfung an das Gespräch mit Dr. Harald Weilnböck zum Thema Vertrauensverhältnis in der Distanzierungs- und Ausstiegsarbeit im Phänomenbereich jihadistischer Salafismus aus Perspektive der Praxis, erhielt die Forschungsstelle RUK die Gelegenheit, die …

Extremismusprävention und Ausstiegsarbeit: Ein alter und neuer Auftrag für die Soziale Arbeit! Weiterlesen

Vertrauensverhältnis und Zeugnisverweigerungsrecht: Conditio sine qua non in der Ausstiegsarbeit?

Dr. Harald Weilnböck im Interview mit Mira Schwarz – In Prozessen der Distanzierungs- und Ausstiegsarbeit geht es zumeist um zutiefst persönliche Themen wie Weltanschauung, Religion, die eigene Lebensgeschichte und Momente der Schwäche, Hass und Gewalterfahrungen. Der Aufbau einer tragfähigen Arbeitsbeziehung ist …

Vertrauensverhältnis und Zeugnisverweigerungsrecht: Conditio sine qua non in der Ausstiegsarbeit? Weiterlesen

Soziale Arbeit in der Geflüchtetenhilfe – Grundsätze unantastbar?

Ein Beitrag von Jessica Washburn – Geflüchtete Menschen auf Lesbos in Griechenland leben oft seit Jahren in überfüllten Flüchtlingslagern unter katastrophalen Bedingungen in einer Situation des Wartens und der Ungewissheit. Verschiedene humanitäre Hilfsorganisationen wenden sich in ihrer Arbeit mit unterschiedlichen Hilfsangeboten …

Soziale Arbeit in der Geflüchtetenhilfe – Grundsätze unantastbar? Weiterlesen

Sich selbst nicht verlieren: Soziale Arbeit mit traumatisierten Frauen

Ein Beitrag von Julia Bormuth – Betroffene von Menschenhandel leben regelmäßig mit der Erinnerung an extreme psychische und physische Gewalt. Traumatisierende Erfahrungen führen nicht selten zu lebenslang belastenden Traumata. Spezialisierte Fachberatungsstellen (FBS) leisten bei der Bewältigung essenzielle Unterstützung. Welche zentrale …

Sich selbst nicht verlieren: Soziale Arbeit mit traumatisierten Frauen Weiterlesen